Vincent van Gogh

Vincent van Gogh

Am meisten angesehen

Große Auswahl an Vincent van Gogh Souvenirs und Geschenken

Die Gemälde von Vincent van Gogh sind eine Inspirationsquelle für Dekorationen auf vielerlei Artikeln. So gibt es Regenschirme, iPad-Hüllen, (Einkaufs-)Taschen, Geschirr, Faltvasen, IXXI-Wanddekorationen, Puzzles und sogar Fahrradklingeln zum Thema Vincent van Gogh. Die Van-Gogh-Gemälde, die dabei am öftesten zum Einsatz kommen, sind die Mandelblüten und die Sonnenblumen, es werden aber auch (Details) der Schwertlilien, des Pflaumenbaums, der Schmetterlinge und Mohnblumen, des Kornfelds mit Krähen, der Baumstämme, des Meerblicks und eines Selbstporträts von Vincent van Gogh als Verzierung verwendet. So ist für alle etwas dabei. 

 

Kollektion Van Gogh Museum

Am Museumplein in Amsterdam befindet sich das Van Gogh Museum, Heimat der größten Van-Gogh-Sammlung der Welt. Bei uns finden Sie aus der Sammlung des Van Gogh Museums eine Auswahl an Accessoires, Geschenken und Souvenirs, wie Espressotassen mit Details der weltberühmten Sonnenblumen, der Schwertlilien, der Mandelblüten sowie der Schmetterlinge & Mohnblumen. Außerdem gibt es knallige Einkaufstaschen, witzige Fahrradklingeln, attraktive Van-Gogh-Uhren sowie elegante Seidentücher.

 

Ganz besondere Souvenirs und Geschenke zum Thema Van Gogh

Einigen Artikeln wollen wir gerne extra Aufmerksamkeit schenken: die Van-Gogh-Tasche mit dem Meerblick, in frischem Blau und trotzdem klassischem Design; das Van-Gogh-Brillenetui mit den weltberühmten Sonnenblumen; die farbenfrohe Van-Gogh-Faltvase sowie die Wanddekoration von IXXI mit einem Selbstbildnis von Van Gogh im Pixelstil. Jedes einzelne Stück ein ganz besonderes Souvenir oder Geschenk zum Thema Van Gogh - für Sie selbst oder zum Verschenken!

 

Über Vincent van Gogh

Van Gogh wurde in den Niederlanden geboren und lebte später in Paris und an anderen Orten Frankreichs. Er hatte kein besonders glückliches Leben und seine Bilder wurden von niemandem geschätzt. Er verdiente kein Geld damit und musste immer wieder seine Eltern oder seinen Bruder Theo um Hilfe bitten. Im Jahr 1888 schnitt sich Vincent van Gogh einen Teil seines linken Ohres ab. Er begann zu trinken und landete in einer psychiatrischen Anstalt. Im Jahr 1890 konzentrierte er sich - auf Anraten seines Arztes - ganz auf die Malerei und fertigte seine letzten 12 langgestreckten Landschaftsbilder an, darunter das „Weizenfeld unter einem Gewitterhimmel“ sowie die „Baumstämme“. Am 27. Juli 1890 geht Van Gogh zu einem Kornfeld und schießt sich in die Brust. Er hinterlässt mehr als 850 Gemälde und fast 1.300 Arbeiten auf Papier.