Gijs Bakker

Gijs Bakker

Konzeptuelles Design

Am meisten angesehen
Everything about
Gijs Bakker

Von Juwelen bis Möbeln

Der weltweit gerühmte und talentierte Designer Gijs Bakker (1942) wurde durch die Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam und die Kunstvak School in Stockholm geformt. Als Schmuck- und Industriedesigner war Bakker anschließend an mehreren Fronten aktiv. Er hat eine viel umfassende Kollektion an entworfenen Produkten. Von Juwelen bis zu Vasen und von Möbeln bis zu Wohnaccessoires.

Creative Director in Taiwan

Am meisten ist Gijs Bakker jedoch noch aus seiner Zeit als Gründer und Art Director von Droog Design bekannt. Gemeinsam mit Kunsthistoriker und -kritiker Renny Ramakers bildete er ein niederländisches Kollektiv von Designern. Bis zum Jahr 2009 entwickelten und selektierten sie eine Vielzahl an Designikonen mit weltweiter Berühmtheit und Wertschätzung. Seitdem bedient Bakker über das interdisziplinäre Designbüro Gijs Bakker Design einen diversen Kundenstamm mit autonom entwickelten Designprojekten. Er arbeitet dabei mit einem konzeptuellen und kontextuellen Ansatz. Indem das Herz, der Geist und die Materialien zusammengebracht werden, entstehen prächtige und ansprechende Designs. Derzeit untersucht Gijs die Beziehung zwischen Design und Handwerk. Als kreativer Direktor der HAN Gallery in Taiwan (vormals bekannt als Yii) entwickelt er eine starke und nachhaltige Beziehung zwischen den handwerklichen Traditionen aus Taiwan und der Designpraxis. Mit dem Ziel eine deutlichen Identität der Designkultur in Taiwan zu realisieren.

Vom Designer nach Lehrer

Bakker ist als Dozent verschiedenen Lehranstalten verbunden. Inzwischen unterrichtet er bereits mehr als 40 Jahre. Unter anderem an der Technischen Universität Delft und an der Design Academy in Eindhoven als Leiter des IM Masters "Konzeptuelles Design im Kontext". Nach den vielen Reisen, Workshops, Lesungen und Beurteilungen wird die Arbeit von Gijs Bakker weltweit in Museen ausgestellt und stellt Bakker selbst Ausstellungen zusammen. Er ist unter anderem aufgenommen in den Kollektionen des Victoria and Albert Museums in London, Stedelijk Museum 's-Hertogenbosch, Centraal Museum Utrecht und in der Helen Drutt Gallery in New York. Er wurde mehrmals mit Preisen gekrönt; u.a. Sanoma Woon Awards 2011 Oeuvreprijs, Benno Premsela Prize 2007, Kho Liang le Award 2000, Françoise van den Bosch Prijs for jewellery (1988).

Webshop

In dem Sortiment von shop.holland.com finden Sie unter anderem die Vase Duet van Cor Unum. Eine multifunktionale Designvase, bestehend aus zwei Teilen. Separat voneinander transformiert sich die Cor Unum Vase Duet in eine Vase und in eine verspielt perforierte Obstschale und bildet so Kunstobjekt und mehrfachen Gebrauchsgegenstand. Auch das Serving Tray von Royal VKB ist Teil der Kollektion.